Unterrichtsphilosophie

Nach dem Motto von Antoine de Saint Exupéry (Der kleine Prinz):

"Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer".

Leitbild

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Blauen Klassenzimmer Cuxhaven haben nach Grundsätzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) gemeinsam ein Leitbild formuliert, das die Richtschnur für unsere Arbeit in der Einrichtung ist:

mehr erfahren...

BNE

"Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) soll Kinder, Jugendliche und Erwachsene in die Lage versetzen, Entscheidungen zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Weltregionen auswirkt.

mehr erfahren...

Vita

Ursprung

1997 fand in Cuxhaven die erste ÖMUG statt, eine dreitägige Messe für Ökologie, Meer, Umwelt und Gesundheit. Es war das erste Gemeinschaftsprojekt der Abfallberatung des Landkreises (unter der Koordination von Frau Vooth) und der Abfallberatung der Stadt Cuxhavens (unter der Koordination von Herrn Jassmann).

In der Vorbereitung auf diese Messe hatten die Initiatoren die Idee, in Anlehnung an die "Grünen Waldklassenzimmer" ein Konzept "Blaues Klassenzimmer" ins Leben zu rufen, welches sich mit der Thematik des Wattenmeeres und seiner Flora und Fauna befassen sollte.

Diese Idee wurde von der Diplompädagogin Frauke Kruggel und ihrem Team im Auftrag durchgeführt. In dem Blauen Klassenzimmer, welches sich in einem Zelt auf dem Sandstrand befand, fand am 1. Tag (Freitag) Schulklassenunterricht statt und an den folgenden zwei Wochenendtagen gab es zahlreiche kleine Veranstaltungen für Kinder, Familien und Jugendliche.

mehr erfahren...

Auszeichnungen

Jugend & Umwelt

2. Preis Niedersächsische Umweltstiftung (2003) Das Blaue Klassenzimmer wurde 1997 und 1998 beim Jugendwettbewerb des Bundesumweltministeriums zur "Nachhaltigen Entwicklung" unter dem Thema "Halt' die Welt im Gleichgewicht!" mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Seit Beginn besuchen jedes Jahr zahlreiche Schulen und Kindergärten den morgendlichen Unterricht. Insgesamt waren je Gruppenzeitraum durchschnittlich 4.000 Besucher zu verzeichnen.

Im Jahr 2003 wurde Das Blaue Klassenzimmer durch die Niedersächsische Umweltstiftung mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Patenschaften

Kegelrobbe Anna

Kegelrobbe Anna Im Dezember 2010 übernahm Das Blaue Klassenzimmer eine Tierpatenschaft für eine Kegelrobbe (Kennnummer 508), die am 4.12.10 auf der Helgoländer Düne das Licht der Welt erblickte. Die Paten tauften die kleine Robbe auf den Namen Anna. Mit der Patenschaft wurde ein aktiver Beitrag zum Natur- und Artenschutz geleistet und der Verein Jordsand (www.jordsand.eu) zum Schutz der Seevögel und der Natur e.V. wird damit bei seiner Naturschutzarbeit auf Helgoland unterstützt.

Hummer Heinrich

Hummer Heinrich Am 15.04.08 übernahm Das Blaue Klassenzimmer eine Tierpatenschaft für einen jungen Helgoländer Hummer. Damit unterstützt Das Blaue Klassenzimmer die Aufzucht und Pflege der Hummer auf Helgoland.

Die Paten tauften den kleinen Hummer auf den Namen Heinrich. Heinrich wurde mit seinen Geschwistern im Sommer 2010 ausgewildert, um in der Freiheit der Nordsee neue Nachkommen zu zeugen.

Meeresschutz-Patenschaft

Schweinswale

Meeresschutz-Patenschaft Im Jahr 2022 übernahm Das Blaue Klassenzimmer eine Meeresschutz-Patenschaft für Schweinswale.

Urkunde (PDF)

Infos zur Meeresschutz-Patenschaft vom WDC

Gesunde Meere sind essenziell für das Leben auf unserem Planeten! Plastik vermüllt die Ozeane. Viele Wal- und Delfinarten sind vom Aussterben bedroht. Mit einer Meeresschutz-Patenschaft können wir für weitere Meeresschutzgebiete kämpfen, denn bis jetzt sind weniger als fünf Prozent der Ozeane geschützt.

Mit der MPS können wir uns im Besonderen für den einzigen heimischen Wal, den Schweinswal in Ost- und Nordsee einsetzen. Inzwischen steht der Schweinswal auf der Roten Liste der in Deutschland bedrohten Tierarten. Denn nicht einmal in ausgewiesenen Meeresschutzgebieten ist er sicher, da die Schutzgebiete teilweise nur auf dem Papier bestehen! Besonders die Population in der zentralen Ostsee ist akut vom Aussterben bedroht, da sie nur noch wenige Hundert Tiere umfasst.

Die größte Gefahr für den kleinen Wal geht von Fischernetzen aus, in denen jedes Jahr weltweit tausende Schweinswale sterben. Stellnetze sind für Schweinswale besonders gefährlich, da sich diese am Meeresboden befinden und die Tiere nahe am Meeresgrund nach Nahrung suchen. Aber auch Unterwasserlärm, Plastikmüll im Meer, Schiffsverkehr, der Klimawandel, Lebensraumverlust sowie fehlende Nahrung setzen dem Schweinswal zu.

In Deutschland setzen wir uns daher bei Entscheidungsträger*innen für die Umsetzung der Schutzmaßnahmen ein, tragen zu einem konstruktiven Dialog zwischen Fischerei, Wissenschaft und Umweltschützer*innen bei, um den Einsatz alternativer Fischereimethoden zu fördern, und erarbeiten Schutzkonzepte, wie man Schweinswale besser schützt.

Jede Meeresschutz-Patenschaft ist ein wichtiger Beitrag, damit wir uns für strenger kontrollierte Schutzgebiete einsetzen können und die Schweinswale endlich eine sichere Kinderstube für ihren Nachwuchs erhalten.

Weitere Infos finden Sie hier:
Einsatz für mehr Meeresschutzgebiete

Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen auch das Erklärvideo des WDC zu Plastik:
Erklärvideo Plastik

Infos zu Salt, einer faszinierenden Buckelwaldame - eine große Klimaschützerin!

Sponsoren

Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH one earth - one ocean

Jobs

Sie sind flexibel, offen, aufgeschlossen und haben im Umgang mit Menschen keine Berührungsängste?

Das sind die besten Voraussetzungen, sich bei uns zu bewerben. Wir suchen kontinuierlich auf Basis der geringfügigen Beschäftigung m/w/d: Wattführer für Erwachsenen- und Kindergruppen im strandnahen Bereich.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an:

Das Blaue Klassenzimmer
Geschäftsleitung:
Dipl.-Päd. Frauke Kruggel
Am Dorfacker 17
27476 Cuxhaven
E-Mail: kruggel@funkontor.de

Für telefonische Auskünfte stehen wir jederzeit unter Tel. 04721 4 67 66 zur Verfügung.

Links

Allen Interessierten am Weltnaturerbe Wattenmeer empfehlen wir folgende Internet-Seiten:

www.waddensea-worldheritage.org/de
www.unesco.de
www.bne-portal.de

Für einen Besuch in unserer Region empfehlen wir:

www.cuxhaven.de
Top-Informationen für Bewohner und Gäste

www.duhner-schatzkiste.de
In unserer Ferienwohnung finden nicht nur kleine Piraten ihren Schatz, auch die Großen kommen voll auf ihre Kosten.

www.windstaerke10.net
Windstärke 10 - Wrack- und Schiffsmuseum

www.feuerschiff-elbe1.de
Museumsfeuerschiff Elbe 1

www.dickeberta.de
Museumsleuchtturm Dicke Berta

www.schiffsansagedienst-cuxhaven.de
Die Schiffsansager an der Alten Liebe

www.cuxiland.de
Fotos und Infos rund um das Cuxland