Blaues Klassenzimmer im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer
Blaues Klassenzimmer im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer

Aktuelles

An dieser Stelle berichten wir über aktuelle Ereignisse und Veranstaltungen.

 

 

Die neue Wattführer-Verordnung ist da! Und mit ihr auch ein nicht unerheblicher Mehraufwand, der zum einen finanzieller Art -und zum Anderen mit Einschränkungen verbunden ist.

 

Zunächst einmal halte ich es für durchaus sinnvoll, den mit der neuen Verordnung verbundenen Wattführerschein für "alle WattführerInnen" anzuordnen. Schließlich ist jede(r) "Wattführer/in" - (ob kommerziell, ehrenamtlich oder privat) der Gruppen durch das Wattenmeer führt auch für deren Sicherheit verantwortlich und sollte im Bedarfsfall hilfsbedürftige Personen möglichst unbeschadet an Land zurückführen können, bzw. diese im Ernstfall, durch Erste Hilfe Maßnahmen vor Ort, an die professionellen Rettungsdienste übergeben.

 

Neben dem Sicherheitsaspekt sollte aber auch für alle WattführerInnen das notwendige Grundwissen zum Schutz des Naturraumes Wattenmeer vorhanden sein um auf dieser Basis die Natur möglichst nachhaltig zu schützen. Das erreicht man durch Schulungen und Fortbildungsmaßnahmen. Dieses Grundwissen sollte den Teilnehmern von geführten Wattwanderungen stets vermittelt werden, z. Bsp. auch, um die zukünftigen Generationen vor der Vermüllung der Weltmeere zu bewahren oder zum Schutz der Vögel, die in ihren Rast- und Brutgebieten ungestört sein sollten.

 

ALLERDINGS GAB ES DA URSPRÜNGLICH EINE AUSNAHMEREGELUNG, die besagte dass in "Strandnahen Gebieten", die keine Gefahr für Leib und Leben  bei Wattführungen darstellen und Belange des Naturschutzes nicht entgegen stehen, Anwendung findet.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was mich als alleinverantwortlichen Verfasser dieser "aktuellen Berichterstattung" betrifft, bin ich sicher, dass kaum ein anderer Ort entlang der deutschen Nordseeküste so sicher ist wie der vor Cuxhaven. Überwiegend festes Sandwatt, zusätzliche Priggen und Rettungsbaken bis zur Insel Neuwerk. An jedem Kurteil eine bemannte Rettungsstation (Hauptsaison) die dann von Duhnen aus sogar mit Radar ausgestattet ist und im Fall von Rettungsmaßnahmen als Leitstelle genutzt wird. Im strandnahen Bereich, ca. 500m von den Stationen entfernt, wo dann ja der direkte Sichtkontakt vorhanden ist, kann man selbst bei aufkommender Gefahr wie Seenebel oder Gewitter immer noch rechtzeitig das Land erreichen. Ich behaupte mal, selbst mit verbundenen Augen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DESWEGEN KÄMPFEN WIR FÜR DIE AUSNAHMEREGELUNG,
die ja ursprünglich Bestandteil war, und in der derzeit gültigen Fassung der Niedersächsischen Verordnung über Führungen auf Wattflächen (NWattFVO) auf der Grundlage des Entwurfs der Änderungsverordnung vom 26.03.2014, wieder Bestandteil der Verordnung ist.

Sie kann auf besonderen Antrag erstellt und genehmigt werden.

 

Einschränkungen für Anbieter von Wattführungen / Wattführer:

  1. Finanzieller Mehraufwand:
    Die Kosten für den Wattführerschein betragen rund 500 € je Wattführer:
    Hinzu kommen neben den Wegstreckengebühren sonstige Gebühren, so dass am Ende ein Betrag von bis zu ca. 900 € steht. Je nachdem wie viele Wegstrecken angegeben werden oder auch wie viele Peronen man führen will. Der Standart liegt bei 30 TN, bei 50 zahlt man ca. 50 € drauf. Über die Mittelverwendung sind keine Angaben bekannt!

    1.1 Die Kosten tragen zum Großteil die Organisationen, bei denen die WattführerInnen angestellt sind. Bei uns im Blauen Klassenzimmer waren das schon mal 6 im letzten Jahr. Dieses Jahr stehen uns nur 4 zur Verfügung, weil 2 wegen der Wattführerprüfung abgesprungen sind.
     
  2. Einschränkungen Umweltprojekt "Blaues Klassenzimmer"
    Umlage: im Schulklassenprojekt erreichen wir nur bei Vollauslastung den Break-Even-Point, was soviel heißt, das wir trotz Sponsoren ein jährliches Defizit selbst zu tragen haben. Das liegt an den vergünstigten Preisen, die wir für die Schulklassen vorhalten müssen. Für die nächsten Jahre können wir das aber nicht mehr leisten. Fazit: Das Schulklassenprojekt kann im 19. Jahr, sofern uns die Ausnahmeregelung nicht erteilt wird, in 2015 eingestellt werden.

    2.1 Alle anderen Wattführungen werden zwangsläufig kostenseitig ab 2015 auf die Gäste umgelegt.

    2.2 Bei den Wattangeboten gilt ab sofort eine Teilnehmerbegrenzug von 30 oder 50 Personen je Wattführung. Steht uns kein weiterer Wattführer zur Verfügung, müssen wir in der Hauptsaison nicht selten 20-30 Teilnehmern absagen und bekommen dafür den Frust zu spüren. So geschehen hier bei uns in Cuxhaven zu Ostern 2014.


    Frische Grüße aus dem Nordseeheilbad Cuxhaven

    Günter Kruggel
    Fun Kontor & Blaues Klassenzimmer
Aktion: mobiles Küstenlabor © BMBF/Wissenschaftsjahr 2016*17
Das Blaue Klassenzimmer fliegt in die Jugendherbergen
Geburtstag 20 Jahre Blaues Klassenzimmer 20 Jahre Blaues Klassenzimmer
5 Jahre Weltnaturerbe Wattenmeer - Geburtstagsparty - Bildergalerie
Druckversion Druckversion | Sitemap
{{Umweltprojekte und Wattführungen}}